Schiffahrt Ratzeburger See

Niels Holmquist – Pokal gestiftet; der RRC-Herrenabend 2017   (20.11.2017)


Einmal im Jahr laden die Herren des Ratzeburger Ruderclubs (RRC) Freunde, Förderer und Gäste zum Danke zu schmackhafter, reichlicher Nahrung, zu einem Schnaps und zu launigen Gesprächen ein. Clubchef Dr. Thomas Lange konnte Vertreter aus der Politik, aus der regionalen Wirtschaft, aus dem Sport, aus befreundeten Ruderclubs und den Ruderverbänden, allen voran hier der Ehrenvorsitzende des Deutschen Ruderverbandes (DRV), Helmut Griep, sowie viele Freunde begrüßen. In seiner Begrüßungsansprache ließ Thomas Lange nicht nur das alte Clubjahr Revue passieren, er appellierte ausdrücklich nicht rückwärtsgewandt zu denken, sondern die Zukunft fest ins Auge zu nehmen. Er erinnerte damit an die in der Folge des RRC-Zukunfts-Workshops gebildeten vier Arbeitsgruppen, damit der RRC auch in der Zukunft ein überdurchschnittlich erfolgreicher Ruderclub bleibt. Denn die Erfolge des Jahres 2017 können sich ohne weiteres wieder sehen lassen. Ein wenig musste bei der einseitigen Betrachtung der Ratzeburger Erfolge Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voß die Euphorie bremsen. Ihm waren nicht nur die WM-Ereignisse in bester Erinnerung, sondern auch das letzte Stadtachterrennen gegen Mölln. „Einen „Krebs“ beim Rudern zu fangen, kann passieren, gegen Mölln darf es Ihnen aber nicht passieren“, stellte der Voß klar und erntete für diese Pointe lebhaften Applaus nicht nur von den anwesenden siegreichen Möllner Ruderern, sondern auch von den unterlegenen Ratzeburgern. Voß verband seinen Gruß daher: „... mit der Erwartung - nicht dem Wunsch - dass das nächste Rennen wieder mit einem Erfolg der Ruderstadt Ratzeburg gegen Mölln entschieden wird“.

Seit Jahrzehnten ist der RRC mit dem Københavns Roklub, dem Ruderclub in Kopenhagen, sehr eng befreundet. Dessen langjähriger Vorsitzender Niels Holmquist lernte als Jugendlicher selbst in Ratzeburg das Rudern und entschloss sich nun seinerseits den Ratzeburger Rudernachwuchs zu fördern, indem er in diesem Jahr erstmalig je einen Pokal für eine Ratzeburger Nachwuchsruderin und einen Ratzeburger Nachwuchsruderer auslobte. Das Trainerteam des RRC verständigte sich dann mit Holmquist über die Preisträger. Bei den Nachwuchsruderern konnte sich der erst 14 Jahre alte Johannes Henrik Langhans durchsetzen, der so Laudator Lange „durch Talent und Verlässlichkeit besonders aufgefallen ist“. Bei den Nachwuchsruderinnen setzte sich Marieluise Witting durch, die „den schwierigen Durchstieg als Juniorin in den U 23-Bereich zu meistern hat und dazu motiviert werden soll“. Dr. Thomas Lange ehrte sodann zwei Ausnahmeruderer. Zum einen Arne Schwiethal, der seine überaus beeindruckende Karriere als Leistungsruderer beendete, um nun - hoffentlich ebenso erfolgreich - den Berufseinstieg zu beginnen. Zum anderen wurde Max Appel für seine Erfolge geehrte, die ihn in die A-Nationalmannschaft führten.

Zu den Förderern: der RRC nutzt den Herrenabend traditionell auch, um sich bei seinen Förderern herzlich zu bedanken. Thomas Lange suchte sich dazu den Ergo-Raum des RRC aus, der dank großer Unterstützung erweitert und neu gestaltet werden konnte. Mitgeholfen haben dazu aus dem Kreis der Anwesenden mit helfender Hand Lingolf von Lingelsheim, Werner Riechers und Harald Schroeder und aus dem Kreis der anwesenden Sponsoren Dr. Ralf Heynicke und Michael Ziethen. Letztere beiden waren in einem Orga-Team einer Silvesterfeier, deren Erlös dem RRC gespendet wurde.

Bildunterschrift:
(1) Beendet eine erfolgreiche Karriere als Leistungsruderer Arne Schwiethal (m.) mit RRC-Chef Lange (r.) und Leistungsruderer Max Appel (l.)
(2) Stifter Niels Holmquist mit den RRC-Talenten Johannes Henrik Langhans und Marieluise Witting
(3) DRV-Ehrenvorsitzender Helmut Griep berichtete zur Digitalisierung
(4) Dank den Helfern Harald Schroeder, Michael Ziethen, Dr. Ralf Heynicke, RRC-Chef Thomas Lange, Werner Riechers, Lingolf von Lingelsheim
(5) Besorgt um den Ausgang des Stadtachterrennens: Bürgermeister Rainer Voß

Berthold Witting

 

© Ratzeburger Ruderclub e.V    Home | Mail